IL2 Battle of Stalingrad - BoS

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • IL2 Battle of Stalingrad - BoS

      Ich weiss nicht, ob ich euch jemals schon von Battle of Stalingrad berichtet hab.
      Es ist der Nachfolger von Cliffs of Dover, ein kurzer Abriss zur Geschichte;

      Cliffs of Dover ist aus Sicht der Entwickler und der Fans mehr oder weniger gestorben. Das Projekt wurde von 1c fallen gelassen, der Geldhahn abgedreht und die Entwickler abgezogen, vllt das Studio sogar aufgelöst (bin mir nicht ganz sicher).

      Gründe dafür waren völlig falsche Vorstellungen des Geschäftsmodells, die Patches kamen zu langsam, behoben nicht gründlich genug die Fehler, bzw verursachten neue. Dadurch war die Community eigentlich permanent unzufrieden, bzw ein Großteil. (Ich nicht, ich kannte die Fehler und lebte einfach damit, bitter aber spielbar)
      Irgendwann wurde gesagt, dass der Support für CloD eingestellt wird bzw der Entwicklungsfortschritt und man mit aller Kraft am ersten Addon "Battle for Moskau" entwickelt, was bei Release CloD ablösen sollte (den CloD Inhalt mit drin hatte und damit rückwirkend CloD wieder spielbar machen sollte) und von Anfang an ein rundes Produkt darstellen sollte. Der Grund war einfach, dass man mit Patches kein Geld einnehmen konnte, aber mit einem neuen Addonrelease versuchen wollte den Laden am Laufen zu halten. Hat aber wie gesagt nicht geklappt und lange vor dem projektierten Release wurden die Tore geschlossen.

      ...

      Aber nicht ganz. Kurz vor dem Todesstoß wurden Verhandlungen mit 777 Studios, den Entwicklern von RoF geführt, ob die sich der Thematik annehmen würden.
      Irgendwann war die Sache in bunten Tüchern und Teile des CloD Teams migrierten zu 777 und man hob das Projekt "Battle of Stalingrad" aus der Taufe. Dieses Projekt hat keine Verbindung mehr zu CloD, 1C oder Ubi und wird von 777 selbst vertrieben werden, wie auch schon RoF. Dadurch haben die Entwickler mehr Freiheiten diesmal wirklich alles richtig zu machen.
      Die Sim selbst wird auf einer weiterentwickelten RoF Engine entstehen, bzw. laufen die Arbeiten bereits auf Hochtouren. Sie haben ein sehr optimistisches Releasedate von 2014 angegeben, wird sich zeigen, was da dran ist, jedenfalls haben sie diesmal keinen Publisherdruck und müssen nicht zwangsweise Bugware auf den Markt werfen.
      Das ist ganz klar ein Vorteil dieses Projekt, doch hat es für viele auch Nachteile (mir inklusive).
      Denn für die, die an CloD die simulierten Systeme liebten, wird es eine Zukunft mit bitterem Beigeschmack. Man wird sich realismustechnisch an RoF Orientieren bzw am alten IL2. Das heisst, dass man keine klickbaren Cockpits hat und Triebwerke wohl nur wieder mit einer verfluchten Taste startet, statt wirklich zu wissen was man tut. (Hier springt übrigens DCS in die Bresche mit der auf Studysimlevel P-15D oder FW190D9 (noch in Entwicklung - Bilder folgen im DCS Thread) ) Studysimlevel meint übrigens, dass man Handbücher lesen muss/sollte, um die zugrundeliegenden Systeme zu verstehen und zu beherrschen.
      Außerdem werden im Gegensatz zu CloD wohl auch die Bombenpiloten wieder für das Bombenwerfen zuständig sein, statt der Bombenschütze, wie es sich gehören würde.
      Damit vernichten sie einige der Punkte, die mir an CloD am meisten gefielen/ am wichtigsten waren.

      Bittere Pille, aber noch ist auch das nicht in Stein gemeisselt, wie es letztendlich wird, muss man abwarten.

      Um mehr Transparenz als das alte CloD Team zu demonstrieren geht man nun (auch hier) den Weg der Freitagsupdates, wo Fragen der Community beantwortet werden und auch eine Art Entwicklertagebuch geführt wird. Hier der Link:

      forum.il2sturmovik.net/topic/168-developer-diary/#entry11580

      Dort finden sich auch Bilder, die ich aber ohne sie selbst zu uppen dort nicht klauen kann, weshalb der Beitrag hier erstmal ohne Bildmaterial auskommen muss. (sue me!)



      Um CloD kümmert sich übrigens Team Fusion, das ist ein Hobbyteam von Entwicklern, die CloD am Leben halten und versuchen es spielbar zu fixen. Sie haben einige große Verbesserungen Verbuchen können (die größte dürfte das Verbessern des Netcodes sein, so dass jetzt zeitgleich 124 Humanflugzeuge unterwegs sein können, im Kampf, ohne dass der Server auch nur zuckt. Vorher gingen maximal 60-70. Nur Steam begrenzt die Server derzeit), aber nicht alles dabei ist wirklich schön und Gold. Außerdem machen sie das mehr oder weniger illegal (wird geduldet, aber das 777 Team ist recht ungehalten, weshalb die ganze Sache vllt. irgendwann mal rechtlich beendet wird.)

      Preorder zu BoS: il2sturmovik.com/
    • Meine Meinung:
      777 machen mit RoF einen guten Job, finde ich zumindest.
      Das viele rumheulen, das Flugzeuge und andere Sachen einzeln Geld kosten und dies als Abzocke bezeichen, ist nicht zu ende Gedacht.
      Ja ich habe ne Menge Geld in ROF gesteckt, aber die Kosten pro Stunde Spielzeit sind viel besser als fast allen anderen Spielen(ausnahme Total War Reihe).
      Aber dafür wird an RoF auch massiv die Engine erweitert und bin gerne bereit alle paar Monate ein paar Euro in Flugzeuge zustecken.

      Nun das ABER:
      Im Kern ist die CoD Engine VIEL STÄRKER. Ich würde behaupten CoD war unfertig und sie haben vergessen Content mitzuliefern. Aber die Engine hat meine Meinung nach das Stärke "Mittendrin statt nur dabei" Gefühl ALLER Flugsim erzeugt, die auf dem Markt sind. Selbst DCS kann IMHO nicht mithalten(EDGE mal abwarten...). Das Potenzial der Engine ist RIESIG. Daher ist der Verlust der Engine sehr herb, da wird die RoF-Engine, wie stark aufgebohrt auch immer, nicht mithalten. Damit will ich die RoF-Engine nicht schlecht reden, aber auch sehr alt.
    • Nabend,
      also ich habe mir letzten Monat Cliffs of Dover bei Steam runtergeladen nachdem es hier im Forum mal wieder zum Thema wurde und Lord_Pyro mich nun doch neugierig gemacht hat wie es sich entwickelt hat. Dazu gleich den Mod von Team Fusion drauf. Muss sagen...HAMMERMÄSSIG.... was die da hingezaubert haben und 777 soll sich nicht so anstellen. Team Fusion bekommt es wenigstens hin und das zählt für uns Gamer. Ja rechtlich gesehen ist das wieder eine andere Sache. Und ich hoffe nicht das es uns dadurch noch vermiesst wird.
      Danke Pyro für deinen Bericht. Halt uns auf den Laufenden.

      Silius
    • Die Schirmherrschaft haben ja nach wie vor Ubi bzw 1C (je nach Land) und die streichen weiterhin Geld ein und Vertreiben das Spiel. Alles was weg ist sind die Entwickler, weshalb offiziell nicht mehr daran gearbeitet wird. Alles andere Lebt indess weiter.

      Und die Angst, welche viele Leute immer haben, dass Steam irgendwann in Naher Zukunft mal aussterben würde ist lächerlich. In fact ist es eine der klügsten Entscheidungen für kleine Studios ihre Spiele zu Steam zu bringen und dafür gleich noch Server mieten zu können, welche die MP Server abwickeln. Sowas ist nämlich teurer, wenn man das selbst irgendwo stemmen muss. Da kommt man viel besser weg, wenn man sich bei Steam einmietet, selbst große Studios wie Sega machen das ja schon.
    • 1C bietet euch ab sofort die Möglichkeit, das kommende IL-2 Sturmovik: Battle of Stalingrad vorzubestellen und euch somit mehrere Monate vor dem Release des fertigen Spiels bereits Zugang dazu zu sichern.

      Die Veröffentlichung von IL-2 Sturmovik: Battle of Stalingrad ist für das Frühjahr 2014 geplant. Das Spiel bringt unter anderem eine neue Kampagne mit sich, verspricht außerdem ein „unerreichtes Maß" an Details in puncto Phyik, Schadensmodell und Aerodynamik, eine verbesserte KI, Ingame-Achievements und weltweite Statistiken.

      Zur Vorbestellung bietet man einerseits die Standard Edition für 49,99 Dollar und andererseits eine Premium Edition für 89,99 Dollar an, die wiederum folgende Extras mit sich bringen:

      Early Access: Wer die Standard Edition kauft, kann bereits im Winter 2013 abheben, mit der Premium Edition erhaltet ihr sogar schon im Herbst 2013 Zugang zum Spiel.
      Founder's Tag: Besitzer der Standard Edition finden unter ihrem Avatar im Community-Forum ein silbernes IL-2-Logo, Käufer der Premium Edition bekommen ein goldenes Logo.
      Flugzeuge zum Launch: Käufern beider Edition stehen anfänglich die gleichen sechs Flugzeuge zur Verfügung: LaGG-3 s.29, Bf-109F-4, IL-2 AM38 (42er Einsitzer-Modell), Ju-87 D-3, Pe-2 s.87/s.110 und He-111 H-6. Zwei weitere Flugzeuge (Yak-1 und Bf-109G-2) lassen sich im Spiel freischalten.
      Spezielle Flugzeuge: Käufer der Premium Edition bekommen zusätzlich Zugang zu zwei weiteren Flugzeugen (La-5 und Fw-190 A3), die man entweder über die Premium Edition oder nach dem Launch im Store kaufen kann.
      Markierung: Als Besitzer der Premium Edition erhält man auch im Spiel selbst eine spezielles Emblem neben seinem Nickname, um euch als Founder zu identifizieren. Auf Wunsch könnt ihr es auch abschalten.
      Geschenke: Ihr könnt Freunden, Familienmitgliedern oder wem auch immer das Spiel schenken. Das entsprechende System steht zum Start der Early-Access-Phase im Herbst 2013 Käufern aller Versionen zur Verfügung.

      Quelle: eurogamer.de/articles/2013-07-…d-schon-ab-herbst-spielen


      Und noch ein Trailer dazu

      youtube.com/watch?v=c4014tNwcao
    • Warum ist bei FlugSim eigentlich so, das man für Early Access den "vollen" Preis von 50$ oder sogar 90$ für "Premium" zahlen muss? Ist bei DCS ja auch so, als Beta muss Vollpreis zahlen sobald es "final" ist, gibt ruckzuck ne Rabatt Aktion(siehe P51).
      Andere Anbieter, siehe ArmA3, geben Rabat, dafür das man Alpha/Beta-Tester spielt.

      Ach egal, ich werde wohl trotzdem mit BoS in einer der beiden Versionen vorbestellen ...
    • Original von Tekk
      Warum ist bei FlugSim eigentlich so, das man für Early Access den "vollen" Preis von 50$ oder sogar 90$ für "Premium" zahlen muss? Ist bei DCS ja auch so, als Beta muss Vollpreis zahlen sobald es "final" ist, gibt ruckzuck ne Rabatt Aktion(siehe P51).
      Andere Anbieter, siehe ArmA3, geben Rabat, dafür das man Alpha/Beta-Tester spielt.

      Ach egal, ich werde wohl trotzdem mit BoS in einer der beiden Versionen vorbestellen ...



      Du kannst früher als andere bereits fliegen, auch wenn es nicht die finale Version ist. Das ist durchaus ein Punkt, warum man mehr zahlt. Selbst ohne extra Zeug wie exklusive Flugzeuge, ist das schon interessant.
      Nimm die Mustangsrabattaktion nicht als Maßstab. Die Aktion kommt jeden Sommer, dass Huey oder Mustang kurz vorher veröffentlicht wurden, stand in keinem Zusammenhang. In CoH2 gabs da einen tollen Spruch, wenn die Leute im Schnee erfrieren. "Der Winter kommt jedes Jahr zur selben Zeit und trotzdem verlieren Sie Männer??!"
      Man darf nicht überrascht sein, wenn bei RoF oder DCS im Sommer die Preise fallen, das ist ein Naturgesetz.

      Dass ArmA vergleichsweise wenig verlangte ist deren Bier. Da ging es auch weniger um die Gewinnspanne. Viel mehr wollten sie ein Debakel wie beim ArmA2 Launch vermeiden.
    • Du musst BoS mehr mit RoF vergleichen. Die gesamte zugrundeliegende Struktur sahen wir bereits bei RoF. Klar bringt einem BoS neue Sachen und hat auch an der Engine was geändert, aber die mussten die Sonnenblume nicht neu erfinden. Darum ja auch die kurze Entwicklungszeit.

      Egal ob ArmA oder CloD, die meisten Probleme kamen durch unfertige oder schlecht optimierte Engines. Darum rennt CloD ja mittlerweile auch richtig gut, nach dem Team Fusion seine Hände an die Engine gelegt hatte.
      BoS hatte dadurch viel mehr Zeit sich um inhaltliche Themen zu kümmern, weshalb sie wohl auch vergleichsweise wenig Probleme haben sollten und dem Produktlaunch auch gelassener entgegen sehen können.
    • Original von Tekk
      wobei die CoD -Enginebei mir seit dem ersten großen Patch rund lief.


      Schön, dass du das erwähnst. Viel zu selten melden sich auch Leute zu Wort, wo es lief. Aber sie sind auch krass in Unterzahl. Ich konnte damals fliegen und mich mit der Materie vertraut machen, aber richtig rund lief es erst später.

      Wie läuft denn DCS bei dir?