Oculus Rift Virtual Reality

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Der Vergleich hinkt hinten und vorne.
      Apple bietet vor allem ein Lifestyle Produkt an, das sich zudem in erster Linie nicht mal durch seine technischen Spezifikationen definiert, sondern eher eine Art Statussymbol darstellt. Der Intel Vergleich ist ebenfalls Sinnfrei, da es einerseits zig alternativen gibt unter denen man wählen kann und zudem die Chipentwicklung seit Jahren mehr oder weniger auf den Füßen tritt. Was die Brillen angeht, so fallen die vielmehr in einen ähnlichen Bereich wie Spielkonsolen, wo es rein um Funktion & Spiel geht und da gab es schon Erfahrungen was passiert wenn so ein Gerät zu früh angekündigt wurde, bzw. wie die Kunden der aktuellen Gen dann reagierten.

      Last but not least sind VR Brillen nach wie vor ein absolutes Nischenprodukt und nichts wäre fataler als die aktuellen Kunden jetzt schon mit einer "besseren" Brille zu verärgern, wo diese gerade erst 1000 Euro für die alte bezahlt haben. Wobei letzt genanntes weniger was mit Logik zu tun hat, sondern vielmehr mit einer menschlichen Eigenart, aber auch das findet im Marketing Beachtung.

      Die Diskussion führt eh zu nichts, ich rechen wie gesagt lediglich mit einem Software und Controller Update für nächstes Jahr und verweise auf das was die Profis zum Lebenszyklus der Brillen mal gesagt haben.:

      "Die Lebensdauer der VR-Brille beschreibt Luckey mit “zwischen Smartphone und einer Konsole, aber näher dran am Smartphone” – das klingt nach zwei bis maximal drei Jahren, bis Oculus Rift 2 in den Läden steht."
      ...
      vrodo.de/palmer-luckey-oculus-rift-muss-so-teuer-sein/
      Varus! Oh Quinctilius Varus....gib mir meine Legionen zurück! :cursing:

      The post was edited 2 times, last by Manitu ().

    • Also ich finde der Spielkonsolen vergleich hinkt deutlich stärker als mein Iphone, bzw
      Smartphones ( die andern Beispiele hast auch fein ausgelassen, da Grafikarte sicher kein Lifestyle Produkt ust).
      Denn hier sind die Unterschiede pro Generation deutlich höher und Abwärtskompatibilität ist nicht immer der Fall. Aufwärtskompatbilitat gibt es gar nicht. Bei Smartphone laufen App aber selten auf Breiteren Generationspanne. Wenn nicht sieht man ja an Windows Mobil, das das tunlichst nicht machen sollte.Und für VR Brillen ist ähnlich. Bringe ich eine verbesserte Version raus, Hive ohne Kabel laufen darauf alles was auf der kabelgebunden auch läuft. Selbst Auflösunganpassungen sind in einen weiten Rahmen möglich.

      Und nur um dir nochmal explizit aufzeigen, rede ich davon, das eine kürzer Releasezeiten für uns Endanwendern vorteilhafter wäre. Ich sage nämlich nicht, das ich jährliche Release für wahrscheinlich halte. Auch wenn ich die Ursache nicht in der Kundenbindung sehe, halte längere Zeitraume auch fürs wahrscheinlicher, würde aber kürzere Bevorzugen.
    • Ich lasse überhaupt nichts "fein" aus. Denn genauso wie bei deinem "Intel Chip" Beispiel, kann man auch im Fall von Grafikkarten aus zig Modellen und Preisklassen wählen. Kein Vergleich zu den VR Brillen, wobei selbst die HighEnd Grafikkarten Intervalle von knapp über 2 Jahren haben. Aber ich hab kein Lust mich hier wieder rum zustreiten und das auch noch komplett OT, glaub halt was du willst...

      Die Ankündigung einer komplett neuen Vive 2 für die nähere Zukunft halte ich jedenfalls für eine Ente und den angesprochenen Lebenszyklus der Brillen von 2½-3 Jahren den Palmer-Lucky unverbindlich angegeben hat für realistisch.

      Wobei mir das persönlich im Grunde eh alles egal ist, da ich so oder so das neueste Modell kaufen würde, wie ich das auch schon mit der Rift CV1 getan habe, da ich bei sowas keine große Lust habe ewig auf was zu warten.

      Aber weiter im Text nun.
      Varus! Oh Quinctilius Varus....gib mir meine Legionen zurück! :cursing:

      The post was edited 2 times, last by Manitu: Räschtschreibun ().

    • Nein, kabellos ist eher was für die RoomScaling Sachen, denn da stört die Verkabelung je nachdem schon.
      Wobei es natürlich immer wünschenswert ist wenn grundsätzlich so wenig Kabel wie möglich um einen rum fliegen. Aber bei der aktuellen Akku Technik und vor allem den Kosten dafür, wäre ein kabelloses Headset weitaus schwerer und teurer als ein Kabel gebundenes und bei den Nachteilen würde ich ich lieber beim Kabel bleiben.
      Varus! Oh Quinctilius Varus....gib mir meine Legionen zurück! :cursing:
    • Manitu wrote:

      Sind die InEars denn auch generell merklich besser wie die normalen Rift Hörer?
      (Mal abgesehen davon das sie natürlich Bauartbedingt die Umgebungsgeräusche besser ausblenden.)

      Ich sage ja!

      Es sind noch zwei andere Gummipaare für die Ohrstöpsel mit dabei sodass es individuell den Ohren angepasst werden kann
      und die Klangqualität geht direkt ins Ohr.
      Klare Höhen und Bässe welche meines Erachtens gut abgestimmt sind.
      [BLOCKIERTE SIGNATUR] :/
    • Oculus Rift mit Oculus Touch und 5 Spielen für 449 Euro
      Aktuell könnte man meinen, dass Oculus die Lager räumen möchte. Nachdem die Oculus Rift und die Oculus Touch Controller kürzlich für 555 Euro auf Saturn schon für Verwirrung sorgten, wird Media Markt dieses Angebot nun deutlich unterbieten. Dies hat zumindest ein User auf Mydealz mit einem Foto aus dem kommenden Prospekt belegt.

      Das Angebot soll bundesweit ab dem kommenden Donnerstag starten. Online werden die Oculus Rift und die Touch Controller Controller aber wohl bereits am Mittwoch angeboten und deshalb solltet ihr spätestens gegen 20 Uhr die Webseite von Media Markt im Blick behalten, um nicht am Ende ohne neue VR-Brille das Jahr zu verbringen.


      ...
      http://www.vrnerds.de/oculus-rift-mi...ampaign=buffer
      Varus! Oh Quinctilius Varus....gib mir meine Legionen zurück! :cursing:
    • Sie ist da :)

      Hätte ich mal vorher das Oculus Setup Programm ausgeführt. ;(

      Leider wird mein Prozessor, AMD Phenom II 1100T nicht unterstützt. (Baujahr Juli 2010)

      Befehlssatzerweiterung SSE 4.2 unterstützt die CPU nicht, nur SSE 4.a :cursing: :cursing: :cursing:

      Im Internett habe ich dann folgendes gefunden:

      Auszug: "Trotz des ähnlichen Namens hat SSE4a nichts mit Intels Befehlssatzerweiterung SSE4 zu tun, die einzige Gemeinsamkeit ist lediglich, dass beide auf SSE3 aufbauen." Referenz Link


      Ich hab mal nach einen Emulator für SSE 4.2 gesucht und wurde fündig.

      Hat vielleicht jemand Erfahrungen mit dieser art Emulatoren ?

      Was würdet ihr mir raten ?

      Nun ist wohl auch ein neuer PC nötig, geplant war die Anschaffung ab Januar 2018.

      Wie bring ich das nur meiner Frau bei. :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
      Gruß

      Greco
    • WAU!

      Durch einen Installerhack konnte ich erfolgreich die Software installieren.

      Es ist wirklich schwer mit Worten zu beschreiben, einfach wunderbar.

      Kann nur sagen Danke Manitu!

      Manitu wrote:

      Lange Rede kurzer Sinn, ich hab mir jetzt selber auch eine Oculus Rift gekauft und es ist einfach nur der WAHNSINN! Ich kenn ja jetzt PC, Videospiel und Simulationen seit Anfang der 90er Jahre, aber sowas geniales wie das Erlebnis mit der Oculus Rift hab ich in der Beziehung noch nie erlebt .

      Worte können die VR ja bekanntlich nicht beschreiben, daher versuche ich es mal auf die Art:
      Stellt euch vor ihr geht nach draußen zu eurem Auto, setzt euch da rein und seht euch um…..GEANAU SO ist das Gefühl in einer DCS Maschine im Cockpit zu sitzen, nur das man da halt zB. in einem engen A-10 sitzt, mit einer Flügelspannweite jenseits von gut und böse.

      Und alleine das Fliegen…ein einziger Traum.
      Ganz ehrlich, DCS World an einem Monitor ist rein "fliegerisch" danach einfach nur noch ein schlechter Witz. Man hat mit der Brille wirklich 1:1 das Gefühl in der Maschine zu sitzen, anders kann ich es einfach nicht beschreiben. Dazu noch die wunderschönen 3D DCS Cockpits, auf dem Monitor kommt diese Tiefe nicht eine Sekunde rüber. Wie gesagt mit der VR Brille sitzt man da wirklich drin. Erst so bekommt man mal einen Eindruck davon wie eng und kompakt zB. das Cockpit der Focke Wulf ist, wie gigantisch groß Moderne Jäger wie die SU-27 sind. Die Flügelspannweite einer SU-25 wenn man aus dem Cockpit sieht…Es ist einfach nur unglaublich. DAS ist eindeutig die Zukunft.

      Ich kann nur jedem empfehlen diese Brillen mal mit DCS World zu testen, denn wer wirklich wissen will wie „fliegen“ in DCS World wirklich gemeint ist und was mit den Cockpits erreicht wurde, muss diese Brille haben!
      Auch im Fall von Project Cars oder Assetto Corsa (RennSims) bekommt man die Kinnlade nicht mehr zu. Das Gefühl zB. mit einem 911er über die Nordschleife zu brettern ist unbeschreiblich, zudem hab ich noch nie so gute Zeiten hingelegt wie mit der VR Brille. Man kann sogar „aussteigen“ sich die Landschaft ansehen und hat das Gefühl sich auf dem Autodach abstützen zu können.

      Was auch extrem auffällt das sich in der VR die DCS Helikopter viel besser bedienen lassen, da man nun halt wirklich Entfernung und Geschwindigkeit intuitiv abschätzen kann. Das ganze Spiel wird irgendwie generell viel natürlicher.

      Ja, die Auflösung könnte besser sein, ja die Brillen sind noch die erste Generation, sind teuer und haben noch ein paar weitere Macken, aber nichts davon trübt das unglaubliche Gefühl wirklich körperlich in einem echten Flugzeug oder Auto zu sitzen, von all den anderen Möglichkeiten die diese VR Brillen bieten ganz zu schweigen. Mit weiteren Generationen der Brillen und entsprechender Zusatz Peripherie um die Schalter mit den Händen zu bedienen, werden sich imo auch Home Cockpits komplett erledigen, die braucht man dann einfach nicht mehr.

      Wer die Kohle übrig hat und einen passenden Rechner dafür hat: Zugreifen, ihr werdet es nicht bereuen!
      Gruß

      Greco
    • Keine Ursache. Zudem ist jeder weitere Kunde eine Sprosse auf der Leiter zur VR Perfektion. :D
      Ich denke wenn der Preis für die VR Headsets generell niedrig bleibt und nicht nur bei Aktionen sinkt und wenn sich vor allem die Hardwareanforderungen weniger kostspielig gestalten, dann wird auch der Durchbruch im Massenmarkt kommen. Wobei vor allem Playstation VR ja schon bewiesen hat das dass Potenzial durchaus schon heute vorhanden ist. :)
      Varus! Oh Quinctilius Varus....gib mir meine Legionen zurück! :cursing:
    • Der Beitrag von Manitu bringt's auf den Punkt. Ich bin einer der ersten, der sich neue Hardware-"Gimmiks" an die Backe klebt.
      Bei der Oculus bzw. der Vive habe ich wg. dem Preis lange gezögert. Zumal ich vor 3 Jahren bei dem Kickstart für die Avegant Glyph
      eingestiegen bin. Dieses Teil ist von der äusseren Optik zwar beeindruckend aber die Grafik ist hier immer noch leinwandmässig....also eher für Filme auf langen Flugreisen geeignet.

      Die Oculus durfte ich dann bei einem DCS Simmer testen.....in DCS eine Offenbarung und ein absoluter Augenorgasmus.
      Hab das Teil am nächsten Tage bestellt und nutze die Brille in Verbindung mit dem Gametrix-Sitz.
      Bei der nächsten VR-Generation werde ich sofort zuschlagen.



      ...ich sollte mir mal einen einheitlichen Forennamen zulegen ;)
      Intel i7/6700 4x4GHz auf GB Z-170 K3 mit 32GBRam | Zotac 980 Ti | 1000GB Samsung 820 Evo SSD für DCS | Win 10 Home auf 120GB Scandisk Plus SSD | LG IT 29UM68 | Toshiba Reza 42" | TrackIR 5 | TM HOTAS Warthog System | Crosswind Ruderpedale | A10-Homecockpit mit 4 Arcaze Boards | Oculus Rift | Gametrix KW-908 unter'm Hintern...und einen an der Waffel



      A-10C, ASJ-37 Viggen, Spitfire, M-2000C, FW-190 Dora, P-51D Mustang, Normandy + AP, Nevada, FC3