Bugs ohne Ende

    • MiG-21bis

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Bugs ohne Ende

      Hallo, liebe Freunde der Flugsimulation.

      Die Mig21bis ist ja eigentlich ein prima Flugzeug, aber offensichtlich ist die Sim so ver-"bugt" oder auch generell so mit Fehlern behaftet dass einfach kein echter Genuss aufkommen will.Schon bei einem ganz normalen Takeoff (Departure Novorossiysk) zerfetzt es mir alle Reifen, selbst beim Takeoff mit bewusst gewähltem Landegewicht. Beim Touchdown des öfteren dann dasselbe, obwohl ich mit vorschriftsmäßiger Anfluggeschwindigkeit und entsprechendem Anflugwinkel/Sinkrate reinkomme.Ich habe schon sehr,sehr oft echte Mig 21 starten sehen und das mit voller Gefechtsbestückung. Aber nicht ein einziges Mal habe ich dabei einen Reifenplatzer registriert. Bestehen denn bei Leatherneck Sim. die Reifen überhaupt aus Gummi ? Kommt mir eher vor, als wären sie aus Pfefferkuchen. Davon mal ganz abgesehen ist auch die Zuweisung und Flexibilität der Buttons und Switches (für Keyboard und Joystick) in der DCS-Steuerung lausig. Wo man Toggle-Funktionen bräuchte sind keine da, aber wo man sie definitiv nicht braucht sind sie überall. Es macht keinerlei Sinn für jedes Button-oder Switchcover zwei separate Zustandspositionen zu konfigurieren. Diese sollten alle eine Togglefunktion besitzen, wenigstens optional. Aber es macht Sinn, das man z.B. die Flaps mit einer optionalen Umschaltfunktion, analog der originalen A10C-Flapssteuerung programmiert. Denn ich gehe mal schwer davon aus, dass sich viele Sim-Freunde die Thrustmaster Hotas Warthog-Hardware zugelegt haben. Und das ist ja nunmal so ziemlich das Beste, was es auf dem Markt gibt. Auch beim Landing-Gear-Hebel hätte man eine Togglefunktion vorsehen können. Für die A10C habe ich mir einen mechanischen Landing-Gear-Hebel gebaut, der an meiner Keyboard-Halterung verankert ist und die Space-Taste beim Auf-bzw. Abwärts-bewegen betätigt. Das funktioniert bei der A10C bisher bestens. Da man bei der Mig21bis (auch bei der Mig15bis, die aber nicht von[b] Leatherneck Sim. ist) nach jeder Betätigung des Fahrwerkhebels ohnehin eine andere Taste für die erforderliche Neutralstellung betätigen muss, sollte es eigentlich für die Programmierer kein Problem sein, die Betätigung dieser Neutralstellungstaste gleichzeitig als Umschaltfunktion zu nutzen, um den Landing-Gear-Hebel bei einer erneuten Betätigung in die andere Richtung wirken zu lassen. Last but not least, eine SEAT-UP-DOWN-Funktion ist ebenfalls nicht implementiert und die Rückspiegel-Funktion (Periskop) ist wohl mehr als bescheiden. Man sieht selbst bei helllichtem Tag so gut wie Nichts. Wie soll ich da sehen können, wer mir von hinten ein paar Löcher in die Tapete ballern will ?
      [/b]
      Abschließend mal kurz etwas zu meiner Wenigkeit. Bin mittlerweile fast 58 Lenze alt. Hab den ganzen Spaß mit 54 angefangen und jetzt komme ich davon einfach nichtmehr los. Ja, ich bin süchtig danach. Das Problem ist, dass ich als "Ex-Ossi" zwar sechs Jahre Schul-Russisch hatte, darin sogar sehr gut war, aber mangels Konversationsmöglichkeiten mit russischen Landsleuten das Meiste so gut wie vergessen habe. Und meine Englischkenntnisse kann man wohl als sehr bescheiden betrachten. Könnte ich heute beide Sprachen annähernd gut, hätte ich dies wahrscheinlich direkt an [b]Leatherneck Sim. oder Eagle Dynamics geschrieben. Ich kann ja nicht erwarten, das die guten Leute dort meine Sprache in Wort und Schrift verstehen. Aus diesem Grunde versuche ich es mal über unser Forum. Vielleicht hat ja jemand von Euch einen heißen Draht zu den relevanten Stellen ? Übrigens, auch ich bin gerne für die Fragen anderer Sim-Freunde offen, insofern meine "Sim-Flugerfahrung" dies zulässt.
      [/b]

      Weiterhin viel Spaß beim Fliegen und freundliche Grüße vom "Koala".
    • In Sache Bug's bei der MiG-21bis bin ich im Moment nicht up to date, aber ich gehe mal davon aus, dass dies alles schon in den Bug Reports gelistet ist.
      Wo das Problem ist, weis ich im Moment auch nicht. Vermutlich liegt es auch dabei, dass durch die Aufteilung von Leatherneck im Moment an Kapazität fehlt.
      Aber nichts desto trotz, wäre es wirklich wünschenswert die Module auch in Zukunft zu Pflegen und im Schuss zu halten auch wenn neue Projekte anstehen. Schliesslich hat man für das Produkt bezahlt und soll auch den Support erwarten dürfen.

      Leider ist das nicht nur bei der MiG-21bis so. Darum überlege ich mir wirklich im Moment nur noch Module von ED selbst zu kaufen. Wie die Hornet. Die sind in gewissermassen etwas zuverlässiger und verlässlicher.

      Aber im Moment mit DCS 2.5 ist eh alles ein bischen noch Baustelle bei den Modulen. Das kommt aber sicher die nächsten Monaten besser.
    • Moin Koala,
      also mit den Schalterbelegungen komme ich eigentlich ganz gut klar. Nutze halt zum programmieren ds T.A.R.G.E.T-Tool von Thrustmaster. Damit hab ich dann auch solche Sachen wie die Flaps mit dem Flaps-Schalter belegen können. Und Fahrwerk z.B. betätige ich halt mit der Maus. Daher habe ich da nicht allzu viel Erfahrung mit...

      Das mit den geplatzen Reifen habe ich schon des öfteren gelesen. Ich persönlich habe da nie Probleme mit. Weder beim Start noch bei der Landung. Ich denke hier kommt es ganz stark auf die Geschwindigkeit an. Rotieren bei 220 bis 300 damit die Belastung auf das Fahrwerk nicht so groß wird. Und bei 350 hebt die Kiste dann ja auch schon ab.
      Das gleiche beim Landen. Immer schön ordentlich Flaren. Keines Falls mit mehr als 5m/s (ist das die Einheit?) aufsetzen. Lieber noch etwas weniger. Und nicht schneller als 350 km/h. Bei mir sind es immer ziemlich genau 300.
      Dann klappt es auch mit den Reifen. Bei mir jeden Falls. Kann natürlich immer noch ein Bug sein, aber wie gesagt, bei mir klappt es immer ziemlich gut.
    • Wenn es hier allgemein um Bugs ohne Ende geht, seit dem Patch 2.5.1 funktionieren die Mavericks beim Harrier nicht mehr! Man kann nicht mehr auf Infrarot umschalten. Außerdem sind die Displays des Harriers bei Verwendung des DMT oder Targeting Pod dermaßen hell grün überbelichtet, man erkennt kaum noch etwas, geschweige denn kleine Fahrzeuge.
      Na ja, der Patch ist beta, hoffe also, dass da noch bald (bitte bald!!!) ein Hotfix kommt.
    • Hallo Freunde,
      hab gleich mal alle eure Messages studiert.

      Was Spartiaten schreibt, kann ich so auch bestätigen. ED Module sind auch für mich definitiv die besten. Was nicht heißen soll, daß ich die anderen Module schlecht finde. Wünschenswert wäre, daß sich die Firmen in puncto Steuerungsbelegung besser abgleichen würden. Auch ist mir schon lange aufgefallen, dass die Bezeichnungen der Cockpit-Hilfen oft genug von denen in der DCS-Steuerungstabelle total abweichen. Man ist bei der Button und Schalterzuweisung in dieser Steuerungstabelle nur am Suchen.

      Ja Hencor, mit dem T.A.R.G.E.T-Tool habe ich es auch schon versucht.Bin aber damit nicht so wirklich klargekommen, weil es dafür ja nichtmal eine ausführliche deutsche Anleitung gibt. Ich kann zwar das Meiste im Englischen sinngemäß verstehen, aber die Feinheiten gehen mir dabei zu oft durch die Lappen. Habe meine Flaps in der DCS-Steuerung so festgelegt: Flaps 0= Flapsschalter vorwärts, Flaps 45= Flapsschalter rückwärts und Flaps Takeoff= Flapsschalter mittig + Left Throttle Button. Geht so auch.
      Übrigens Hencor, werde deine Tipps heute mal genau beherzigen. Mal sehen, ob es dann klappt. Aber vielleicht liegt es ja auch am Runway in Novorossiysk ? Vielleicht ist die ja besonders rau und dreckig ?

      Werde ED mal vorschlagen, eine Runway-Kehrmaschine zu implementieren, damit die Bahn auch wirklich sauber ist (Kleiner Scherz am Rande). Habe fürs Flugtraining explizit Novorossiysk gewählt, weil es die kürzeste Runway ist. Wenn man es dort schafft, schafft man es auf allen anderen erst recht.
    • Hallo Hencor,
      hab es jetzt mit der Mig21bis mal genauso gemacht, wie Du es beschrieben hast. und siehe da, es funzt perfekt. Brauchte bei der Landung in Novorossiysk nichtmal den Bremsschirm. Voraussetzungen sind natürlich die von Dir genannten max. 300 Km/h und einen Touchdown unmittelbar nach der Landeschwelle. Ja ja, wer lesen kann ist klar im Vorteil. Habe mir beim damaligen, zu oberflächlichen Lesen (Manual englisch) eine falsche Rotationsgeschwindigkeit eingeprägt. Wenn man erst bei 350 Km/h rotiert, statt bei 250 Km/h, dann ist natürlich klar, dass die Wheels in den gasförmigen Zustand übergehen. Da muß ich mich ja glatt bei Leatherneck Sim. entschuldigen. Vielen Dank für deine Tips.

      Auch an Dich Spartiaten
      einen großen Dank für dein deutsches Anfänger-Guide. Ich hab das beim Forum-Stöbern gefunden und sofort runtergeladen und ausgedruckt. Da stand es dann auch nochmal richtig drin. Hast Du ganz prima gemacht. Hat mir sehr geholfen.
      Einen schönen Tag noch für Euch alle, von "Koala".
    • Hallo Spartiaten,
      auch Dir vielen Dank für deinen superguten Tipp. Ich komme gar nicht hinterher, all die guten Tipps von Euch Allen hier runterzuladen und in mich einzusaugen. Da bekomme ich doch glatt einen "Brainbug". Aber ich wußte eines eigentlich schon vorher. Leute, die sich mit so etwas beschäftigen, sind garantiert keine, die nur hinter eine Schule gegangen sind, sondern in eine Schule. Viel Spaß bis zum nächsten Mal. Ich habe soeben einen Abfang-Einsatzbefehl bekommen. Da treibt sich doch um diese Zeit noch so ein schei.. Bomben-Teppichleger vor meiner Küste rum. Dem muß ich noch eben zeigen, was die russische Luftwaffe so drauf hat. Bin ja schließlich nicht umsonst russischer "Polkownik". "Sa Rossia, sa Rodina". (LoL)

      Grüße vom Koala