Umstieg auf Prepar3d: Fragen zur Lizenz

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Umstieg auf Prepar3d: Fragen zur Lizenz

      Hallo,

      ich habe öfter darüber nachgedacht, aber die Lizenzen schrecken mich immer vor einem Umzug auf Prepar3d ab.

      Ich will wie im FSX einfach Startflughafen, Flugzeug, Wetter und Zeit auswählen können. Brauche ich dazu die Professional Lizenz? (Nur bei der ist ein Häckchen bei Simulation gesetzt) Die wäre aber viel zu teuer...

      Wie sieht es mit der Perfomance aus im Vergleich zum FSX? Besser? Schlechter? Bisschen besser? Gleich?

      Viele Grüße und frohe Weihnachten
      Krendor
    • Es ist vollkommen egal, welche Lizenz du erwirbst: Da ist immer das Gleiche drinnen. Prepar3D wurde ja von Microsoft abgekauft und ist die kommerzielle Version des FSX, sprich: P3D darf nicht für Entertainment-Zwecke eingesetzt werden wie der FSX. Deshalb der hohe Preis der Professional-Version.

      Kauf dir die Academic für 60 US-Dollar, da hast du dann zwar ein kleines Wasserzeichen in der rechten oberen Ecke, das sollte aber nicht weiter stören:

      2.bp.blogspot.com/-FxK5j0GQJME…3-12-08%2B12-30-58-20.jpg

      Lockheed Martin interessiert es nicht, ob du die Academic-Version zum Spaß benutzt, das ist wie gesagt nur aufgrund des Vertrages mit Microsoft. Du musst auch nicht nachweisen, dass du noch Schüler bist. Academic darf ja auch für "K-12 After School
      Programs" genutzt werden, sprich nach Schulabschluss (High School). Krempelt man das ein bisschen um, dann simulieren und trainieren wir ja alle irgendwo :c413:

      Zu Prepar3D V2: DX-11 Unterstützung sorgt für sehr viel bessere Grafik (Wolkenschatten!) und bessere Ablaufgeschwindigkeit, die CPU wird im Vergleich zum FSX entlastet und die Grafikkarte übernimmt mehr Workload. Wenn du die Einstellungen aber komplett aufdrehst, dürfte Prepar3D auch deinen Rechner in die Knie zwingen. Trotzdem ist der Konsens eigentlich, dass Prepar3D flüssiger und vor allem stabiler als der FSX läuft.


      Viele Grüße
      Frank
    • Dann kann ich also auch in der Academic Version fliegen, wohin ich will?

      Das Wasserzeichen habe ich mir viel schlimmer vorgestellt. Auf deinem Screenshot stört das tatsächlich nicht.

      Und wenn Prepar3d mit selben Einstellung auch nur ein bisschen besser läuft, wäre es Grund für mich, über einen Wechsel nachzudenken. Wenn man die Regler höher schaltet, dann ist es klar, dass es wieder zu Rucklern kommt. Aber mein System sollte schon gute Einstellungen erlauben:
      i5-3770 4x3,5GHz
      16GByte RAM
      AMD R9 290X

      Edit:
      Wenn doch nur alle Addons kompatibel wären... *seufz*
    • Original von Krendor
      Dann kann ich also auch in der Academic Version fliegen, wohin ich will?


      Ja, Academic und Pro sind von der Installation her identisch. Lediglich die professionelle Nutzung ist Dir untersagt.


      Edit:
      Wenn doch nur alle Addons kompatibel wären... *seufz*


      Mal anders gefragt, was läuft den nicht ?


      In diesem Zusammenhang mal erwähnt, das ORBX alle Addons KOSTENLOS mit Tripple-Installer (FSX/P3DV1/P3DV) zur Verfügng stellt.
      Wenn Du im Flightsimstore gekauft hast, einfach einloggen und neu laden.
      Wenn Du bei anderen Anbietern die BOX gekauft hast, wird ggf von diesem Anbieter eine Bearbeitungsgebühr fällig. Geht nicht an ORBX.

      Bei neuen Addons, ich habe jetzt die F-14 von Aerosoft gekauft, achte darauf dass dies für P3D angepasst oder entwickelt wurde. Im Installationsmenü kannst Du auswählen welcher Flusi.
      Parallelinstallation ist zulässig.

      A2A verlangt für jeden Flusi extra Geld. Du bezahlst also einmal wenn Du Dich entscheidest, MEHR für eine Kombilizenz.

      Also, erkundige Dich bei Deinen Händlern und entscheide dann.
      TIP: Trenne Dich einfach mal von altem Kram aus dem FSX und warte ggf. auf eine neue Version.

      Ich nutze den FSX nur noch für VRS F-15 ind TacPack im Multiplayer. Wenn VRS im Januar ihre P3D-Version anbietet (wird etwas kosten) geht der FSX bei mir in die wohlverdiente Rente.

      Und dann werde ich die SSD mit dem FSX mit allen Ehren im Garten vergraben und Blümchen drauf pflanzen. Direkt neben LockOn FC2, Falkon 4 und US Navy Fighter.
      Ihr habt mir viele Jahre Spass bereitet.